Information für Experten

437799fe52

Spray-liner® – Die Methode für Rohre aus den gängigen Werkstoffen

Die Spray-liner® Methode ist für Rohre aus den gängigen Werkstoffen wie PVC, PE, PP, Gusseisen, Steinzeug und Faserzement geeignet. Ob mechanischer Verschleiß, Fehlstellen, Radial- oder Längsrisse, Undichtigkeiten oder Korrosion – viele gängige Schadensbilder können mit dem Spray-liner® Verfahren beseitigt werden.

20140810_105851Nahtlos und formschlüssig

Das Sprühverfahren sorgt für einen homogenen Übergang. Seitenläufe werden durch das Close-fit Verfahren nahtlos und formschlüssig eingebunden, wodurch Hinterläufigkeiten ausgeschlossen werden. Ein Zentrierkopf hinter dem Sprühkopf sowie die Rückzugseinheit ermöglichen ein gleichmäßiges Auftragen des Epoxidharzes. Beim Aushärten schrumpft das Evergreen Harz – anders als herkömmliche Epoxidharze – nicht zusammen. Eine Ringspaltenbildung wird somit vermieden.

b79ff6bedc

Das System

Im Winter kann das Epoxidharz im Tank vorgeheizt werden. Zusätzlich können die Produktschläuche in Heizboxen und in speziell beheizten Schlauchpaketen vortemperiert werden. So ist eine optimale Verarbeitung des Epoxidharzes gewährleistet.

Besonders interessant ist das Spray-liner® Verfahren für Wohnungsbaugenossenschaften und Eigentümergemeinschaften. Aber auch Versicherungsgesellschaften sehen in dem innovativen Verfahren ihre Vorteile. Pro Minute kann ein Meter Rohrleitung saniert werden. Es entstehend weder Lärm noch Schmutz und während einer Sanierung bleiben die Wohneinheiten durchgehend bewohnbar. Das senkt die Kosten einer Rohrsanierung, reduziert den zeitlichen Aufwand und vermeidet unnötigen Frust – bei allen Beteiligten.